Gipserarbeiten aussen

Fassadenputze


Grundlage des Fassadenputzes sind der als Haftbrücke dienende Zementanwurf sowie der nachfolgende Grundputz. Auf den Grundputz wird ein Abrieb, Silikonharzputz oder ein mineralischer Kellenwurf aufgetragen. Diese sind zum Teil bereits eingefärbt. Andernfalls werden sie mit Frabe überstrichen. (Granol)

Machbar sind diverse dekorative Muster. Bekann ist zum Beispiel der sogenannte "Chritzliputz". Seltener angewendet wir der Klosterputz.

Fassaden-Risssanierung


Bei den Fassadenrissen werden statische Risse und Schwundrisse unterschieden. Statische Risse sind in der Regel eher geradlinig und treten auf, wenn sich das Trägermaterial, d.h. die Mauer, bewegt hat. Schwundrisse sind spinnennetzförmig. Sie entstehen dann, wenn sich der Grundputz zusammenzieht.

Die Risse werden mit einem, in einem elastischen Mörtel eingelegten Armierungsnetz überbrückt. Ein neuer Abrieb überdeckt die sanierten Flächen.

Jäggi-Berchtold GmbH

Inhaber: Perren Jürg

Tel. 062 926 28 36

Fax 062 926 39 25

E-Mail: info@perren-online.ch